EUROPAS GRÖSSTES STRASSENRENNEN...

RACE REPORT: EURO EYES CYCLASSICS

THE OVERALL TEAM RANKING....

CYCLASSICS OVERALL TEAM RANKING!!!

CYCLASSICS OVERALL TEAM RANKING!!!

RACE REPORT VON FRITZ

"Sonntag früh Treffpunkt 7 Uhr RAD COMM in Hamburg, d.h. 6 Uhr aufstehen, puuh das ist bald,
vor allem nach einem langen Samstag auf denbeinen, Rad Race Battle Mönckebergstrasse, 
“nur“ helfen für mich, für Jo sogar samstag undsonntag rennen! also nach einer viel zu kurzen nacht in der ich mir wieder überlegt hab, ob es so ein rennen überhaupt wert ist. Stehen wir
da früh alle in startblock B, dank ingo, der sich direkt um sieben in die erste reihe
gestellt hat, während der rest vom pack sich noch warm gefahren hat oder noch schnell
Ballast aufm dixie gelassen hat, dankee ingooo für alles!

also starten wir alle aus der
ersten reihe und sparen uns die harte arbeit vor zu fahren. startblock A startet 5min vor uns
und fahren alle 180km. Den plan dass wir zusammen tempo machen und präsenz zeigen
gleich von anfang an, haben wir gut umsetzen können. über die köhlbrandbrücke hat uns
henne in der führung drüber gezogen, und gleich mal markiert und gezeigt wo der hammer hängt, hinten runter gabs auch keine zeit zum durchatmen. ben, jo, tobi und turbo gleich voll durch gedrückt und weiter in den anstieg, den ehestorfer heuweg hoch, kam auch niemand
auf die idee am RAD PACK vorbei zu fahren. kurz danach war ich selbst mal gut am limit,
als ich mich nach einer führung mit gegenwind wieder in den windschatten einreihen wollte
und es aber aufgrund jos harter windkante keinen windschatten gab. So sind wir also
eher als die jahre zuvor in den A Block aufgefahren.

RAD PACK PAIN TRAIN @ EURO EYES CYCLASSICS // SHOT BY BENU BAGS

RAD PACK PAIN TRAIN @ EURO EYES CYCLASSICS // SHOT BY BENU BAGS

Bis dahin hatte ich schon neue
wattrekorde aufm tacho stehen, also dachte ich mir ich reihe mich jetzt mal etwas weiter
hinten ein. leider war ich so mitten im riesigen peloton aus den Block A und B fahrern. weil
natürlich die B fahrer sich nicht vom A block absetzen konnten. Vorne an der spitze konnte
ich allerdings weiterhin die shrimp gamechanger sehen und wusste, dass ich mir keine sorgen um mögliche attacken anderer teams machen musste. während die anderen vorne regulierten und tempo machten, hab ich versucht vor zu kommen und plätze gut zu machen.

Ddann gabs vor mir noch einen crash auf gerader strecke bei einer fahrbahnverengung. 
vollbremsung und bisschen körperkontakt. dann durch das gewusel durch klettern und
wieder auf das hauptfeld auf fahren! gottsei dank erging es ingo ähnlich wie mir und wir
fanden uns beide wenig später wieder in der spitzengruppe. vorne angekommen, kurz
durchgeatmet, hab ich mich erstmal besonnen warum man doch besser vorne
fahren sollte, eben um diesen crashs aus dem weg zu gehen. außerdem hab ich zu diesem
zeitpunkt gesehen, dass sich vorne eine kleine gruppe vom feld absetzen konnte. 
also ich vor fuhr und jo gefragt, ob wir die attacke kontern müssen.

RAD PACK @ CYCLASSICS 2017

Aber er meinte nur, dass ben da dabei wäre, also alles geil! den deich entlag zurück in die stadt wollte sonst keiner der anderen teams tempo machen. so dass bens gruppe den abstand vergrößern konnte
und außer sichtweite war. 15km vorm ziel haben wir uns vorne organisiert und jo hat die
rollen verteilt. keine attacken zu lassen, auch selbst nichts mehr versuchen und
sprinterzug aufbauen. so kam es, dass ich jede attacke neutralisiert hab und der zug 5 km
vor dem ziel stand. fuck bisschen zu bald, dachte ich mir da noch, also bäm ab durch
die city, ich ganz vorne, henne auf 2 dann turbo und auf vierter position Jo, tatsächlich war
das tempo so hoch dass uns niemand überholen konnte, nicht zuletzt weil wir die
90 grad kurven durch die stadt in wahrer crit manier mit 45kmh gecorned sind like a boss!
kurz vor der kuppe des letzten kleinen anstiegs hab ich dann an henne übergeben und bin
raus gefahren weil ich dachte, nicht dass jetzt doch einer auf die idee kommt vor zu fahren.
das stück leicht bergab runter zur zielgerade hat dann gereicht, dass ich noch nicht voll raus
nehmen musste und nochmal paar plätze gut machen konnte.

Am ende Ben Platz 1,
sein breakaway partner war ein deutscher profi ruderer, und ist als vip gestartet ohne wertung.
Jo platz 4, turbo 5, fritz 16, tobi höchner 17 (aber irgendwie ist sein ergebnis nicht online), maria 25 (Frauen) , ingo 31, henne 32, simon butz 46. Und das von knapp 5.000 Fahrern...

 

RACE REPORT VON BEN:

"Achtung Rennbericht: Das war alles nicht so geplant...


Ich kürze den ersten Teil ein wenig ab, da Fritz schon viel dazu geschrieben hat. 
Auf jeden Fall geil, dass wir durch Ingo in der ersten Reihe gestartet sind, so konnten wir gleich das Tempo hochhalten und allen zeigen, dass heute eh nichts zu holen ist! 
Wir haben alle zusammen so geil Tempo gemacht und reguliert, dass wir diesmal schon nach 25k  den A-Block hatten, uns  gleich an die Spitze gesetzt haben und dort auch wieder mega stark Druck gemacht haben. Das hat einfach mega Spaß gemacht, immer einen von uns vorne zu sehen!

Cyclassics1253.jpg


Wir sind unsere Führungen mit gut 45kmh gefahren und wenn von uns keiner geführt hatte ging das Tempo teils auf 35kmh auf der Geraden runter. 
Das ging mir dann bei km52 so hart auf den Sack und ich wusste das bald auch 30k Rückenwind kommen, bei dem das Feld nicht schneller ist als eine kleine Gruppe, dass ich beschlossen habe zu attackieren um zu gucken was geht.
Also mal kurz 1000W+ aufs HR gelegt und weggezogen. Es sind dann noch zwei Leute einer aus Block A(180k) und ein VIP(120k) mitgefahren. Der A war ziemlich kräftiger Typ der auf der Gerade gut Druck hatte, sich aber nach 15k verabschiedet hatte, da er ja die 180k noch fahren muss.
Also nur noch ich und der VIP, ein Typ mit Cubetrikot, unrasierten Beinen und einem etwas älteren Rad. Zu dem Zeitpunkt hatten wir 1min Vorsprung und waren gerade mitten im Rückenwindteil.
Er so: "Und sollen wir es zu zweit weiter probieren?"
Ich (wissend, dass ultra viel Druck hatte auf den letzten 15k): "Klar, jetzt haben wir so nen guten Vorsprung und haben eh schon alles auf die Karte gesetzt"
Er:"Ok, ich vertraue da auf dich, ist mein erstes Straßenrennen. Bin mal Cape Epic gefahren, aber sonst ruder ich"
Ich: "Druck haste auf jeden Fall"

RAD PACK @Cyclassics 2017


ZackiBoom weiter gehts mit 48kmh Schnitt Richtung Deich, auf dem uns dann der übelste Gegenwind entgegen steht. Meine Führungen sind von Anfangs 400W, dann 350W, mittlerweile schon auf 330W runtergegangen und die Beine fangen langsam schon das ziehen an. Fuck und immer noch 30k, davon gute 20 im Gegenwind. Was solls jetzt ist es eh zu spät. Seit längerem ist uns auch schon eine erstmal fünf- dann dreiköpfige Verfolgergruppe auf den Fersen, die den Vorsprung auf uns aber nicht verringern kann. Glücklicherweise hat einer von den Motorradordnern uns immer unseren Vorsprung durchgegeben und wer aus welcher Gruppe uns verfolgt. 
Bei der Einfahrt in den Hafen hatte ich dann erste leichte Krämpfe, aber konnte mich mit dem Gedanken als erster durch Ziel zu fahren weiter motivieren, mich bis ins Ziel durchzukämpfen.
Auf der ewig langen Geraden im Hafen konnte man die Verfolger dann hinter uns sehen mit ca. 30sec Rückstand, also mussten wir nochmal super reinknüppeln, um nicht auf den letzten k eingeholt zu werden.
An jeder leichten Erhebung und Brücke musste ich immer kurz reissen lassen und musste mich wieder hinkämpfen. Der Typ hat dann noch mega starke Ablösungen gefahren.
An der Alster habe ich ich dann nochmal so gefragt:
Ich: "Du fährst aber Nationalmannschaft?!?"
Er: "Ja. Grins"
Ich: "Na kein Wunder! Dann lass mal durchziehen, jetzt haben wir das Ding!"
Als VIP wird er nicht in die offizielle Wertung genommen und da der Verfolger nicht zu sehen war, war klar dass das Ding durch ist.
Ich habe dann von Alster bis kurz vorm Ziel alles gegeben und er hat mich leider noch verdient abgesprintet.
Gerade über Ziel gerollt und den Druck vom Pedal genommen, hat sofort mein linkes Bein gekrampft und ich musste anhalten und mich an einem Gitter festhalten um überhaupt klar zu kommen.
Leider ist mein Mitstreiter, dann schon weiter gerollt und konnte ihn nicht mehr finden um mit ihm die geile Solofahrt zu feiern.
Eigentlich wollte ich das Feld nur mal ein wenig durch die Attacke anstacheln...

War wieder ein mega geiles Wochenende und ich freue mich schon so  auf unsere nächsten Trips in Ostende, Tdf und Riderman!

CYCLASSICS 2017
WhatsApp Image 2017-08-20 at 12.32.46.jpeg